Sodbrennen-Therapie

am Gertrudis-Hospital Westerholt

 
Beschwerden
 
Home    
Impressum    
Kontakt    
Anfahrt    

Typische Bescherden bei Sodbrennen

Sodbrennen ist in der Bevölkerung als Hauptsymptom der Refluxerkrankung weit verbreitet und verursacht bei vielen Menschen oft jahrzehntelang Beschwerden.

Weil aggressiver Magensaft, Magensäure und Gallenflüssigkeit über die undichte Hochdruckzone in die Speiseröhre zurücklaufen, kommt
es zu einer Reizung der Schleimhaut. Schlimme Entzündungen (Refluxösophagitis) können die Folge sein. Typische Beschwerden sind
aber außerdem:

  • Aufstoßen
  • Morgendliche Heiserkeit, Kehlkopfentzündungen
  • Erbrechen
  • Unangenehmes Druckgefühl hinter dem Brustbein, "Herzschmerzen"
  • Chronische Entzündungen der Speiseröhre
  • Wiederkehrende Lungenentzündungen mit Asthmaanfällen
  • Krampfartige Oberbauchschmerzen
  • Unregelmäßigkeiten bei der Verdauung
  • In seltenen Fällen: Zahnschäden, Mittelohrentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung

Diese Anzeichen (Symptome) werden nicht immer gleich richtig gedeutet. Es kommt häufig vor, dass die erste Diagnose "Herzprobleme" lautet. Viele Sodbrennen-Patienten müssen deshalb ausgedehnte Herz-Untersuchungen über sich ergehen lassen, bevor der tatsächliche Grund ihres Leidens erkannt wird.

Durch flaches Liegen und Nach-vorne-Beugen nehmen die Beschwerden häufig erheblich zu. Denn dann kann die Magensäure manchmal bis in Nase und Lunge laufen.

Außerdem können einige Lebensmittel (Kaffee, Rotwein, scharfe und saure Genussmittel, Süßspeisen) die Beschwerden verstärken.